• images/slide/Banner01.jpg
  • images/slide/Banner02.jpg
  • images/slide/Banner03.jpg
  • images/slide/Banner04.jpg
  • images/slide/Banner05.jpg
  • images/slide/Banner06.jpg
  • images/slide/Banner07.jpg
  • images/slide/Banner08.jpg
  • images/slide/Banner09.jpg

 

Ökostadt Newsletter 11/2015

Sehr geehrte Ökostadt-Mitglieder und Umweltfreundinnen und -freunde,

das Koblenzer Umweltbüro ist umgezogen. Sie finden uns jetzt im Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15

Da wir Urlaubs- und Krankheitsbedingt bei den wenigen aktiven Mitgliedern Ausfall hatten, den Newsletter diesmal verspätet und für November und Dezember. Um das Koblenzer Umweltbüro noch nett einzurichten könnten wir noch 1-2 grosse Topfpflanzen gebrauchen. Wer also eine zuviel hat kann die gerne im Kuba abgeben.

  • 1.) Vortrag über „Fledermäuse – heimliche Jäger der Nacht!“ Am 20.11. um 19:00 Uhr
  • 2.) Alte Sorten pflanzen. Am 21.11. um 9:00 Uhr
  • 3.) Island – Am Puls der Erde unterwegs. Multivisionsshow am 23.11. um 20:00 Uhr
  • 4.) Ökostadt Koblenz e.V. / Koblenzer Repair-Cafe. Am Donnerstag, den 26.11. um 18:00 Uhr, im MGH
  • 5.) Offenes Treffen von Ökostadt-Koblenz e.V. Am 10.Dezember ab 18:00 Uhr im Koblenzer Umweltbüro
  • 6.) Aktionen in Paris, 11. und 12. Dezember
  • 7.) Repair-Cafe jetzt auch in Lahnstein. Am Montag den 14.12. ab 18:00 Uhr
  • 8.) Regioverein Koblenz e.V. unterstützt Ökostadt Koblenz

1.) Vortrag über „Fledermäuse – heimliche Jäger der Nacht!“ Am 20.11. um 19:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Bekannte der Masgeik-Stiftung, wie jedes Jahr so finden auch dieses Jahr am Freitag den 20. November um 19 Uhr in der Alten Schule in Molsberg, Ecke Schlossstraße und Alte Gasse  die „Molsberger Gespräche“ der Will und Liselott Masgeik-Stiftung statt. Zu der Veranstaltung möchten wir Sie und Euch alle recht herzlich einladen. In diesem Jahr wird Herr Dr. Andreas Kiefer einen Vortrag über „Fledermäuse – heimliche Jäger der Nacht!“ halten. Genauere Informationen dazu können Sie dem beigefügten Informationsblatt entnehmen. Gerne dürfen Sie diese Einladung an Interessierte Freunde und Bekannte weiterleiten. Doppelzusendungen auf Grund überlappender Mailverteiler bitten wir zu entschuldigen. Die Veranstaltung ist kostenfrei über eine kleine Spende freuen wir uns aber sehr - um eine Anmeldung zu der Veranstaltung wird gebeten.
Naturschutzreferent: Dipl.-Biol. Philipp Schiefenhövel, Am Hartenberg 1, 56414 Molsberg, Tel: 06435 / 1368, Fax: 06435 / 408425, www.masgeik-stiftung.de

2.) Alte Sorten pflanzen. Am 21.11. um 9:00 Uhr

Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer,
am Samstag, den 21. November 2015 werden auf Initiative des BUND Koblenz in Koblenz-Bisholder neun hochstämmige Streuobst-Bäume ("alte Sorten") gepflanzt. Z.B. Goldparmäne und Rheinischer Winterrambur sowie fünf Mittelrhein-Kirschen.  
Treffpunkt ist um 09:00 Uhr bei Geflügelhof Hollmann / MOSEL-LAND-EI
Bisholderweg 103, 56072 Koblenz-Güls, siehe auch http://www.gefluegelhof-hollmann.de

Robuste, wetterfeste Kleidung sowie festes Schuhwerk werden empfohlen.
Für Rückfragen: 0179 / 4564687 Stefan Schliebner

3.) Island – Am Puls der Erde unterwegs. 23.11. um 20:00 Uhr

Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald lädt zu Multivisionsshow ein

Zu einem Highlight aus ihrem diesjährigen Veranstaltungsprogramm laden die NABU-Gruppen aus der Region Rhein-Westerwald für Montag, den 23.11., um 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr) alle Interessierten herzlich in die Stadthalle Montabaur ein. Mit eindrucksvollen Bildern entführt der bekannte Naturfotograf und Abenteurer Walter Steinberg die Besucher nach Island, ein Land, das Naturfreunde und Fotografen seit Jahren in seinen Bann zieht. Island überrascht, Island verzaubert; Island macht süchtig. Kaum anderswo wechselt das Wetter so schnell, sind Vulkane so allgegenwärtig, sind Flüsse so wild. Kaum anderswo faszinieren Kargheit und Farben der Erde und des Eises so, wie auf Island. All dies hat Walter Steinberg in eindrucksvollen Bildern mit der Kamera festgehalten - ebenso das abenteuerliche Unterwegssein zu Land und zu Wasser und Islands Menschen, die seit Jahrhunderten mit Talent und Ideenreichtum ihr Leben zwischen den Naturgewalten meistern. Der Eintritt beträgt 5,- €. Weitere Informationen gibt es bei der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald, Tel.: 02602/970133, www.NABU-Rhein-Westerwald.de, und unter www.Walter-Steinberg.de.

4.) Ökostadt Koblenz e.V. / Koblenzer Repair-Cafe. Am Donnerstag, den 26.11. um 18:00 Uhr, im MGH

Das Koblenzer Repair-Cafe geht in die nächste Runde: wie jeden letzten Donnerstag im Monat wird ab 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der Hohenfelder Straße 16. Hilfe zur Selbsthilfe. Es wird wieder genäht, geschraubt, getackert, geklebt und gelötet. Bringt einfach alles mit - gemeinsam kriegen wir das schon hin. Das Repair-Cafe ist für alle, die Spaß am Basteln und Reparieren haben und natürlich für alle, die ihre kaputten Gegenstände wieder in Schuss bringen wollen.

5.) Offenes Treffen von Ökostadt-Koblenz e.V. Am 10.Dezember ab 18:00 Uhr im Koblenzer Umweltbüro

Das Treffen findet den zweiten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr im KUB.A; Kornpfortstr. 15 statt. Wir suchen auch Bürger die uns als Beisitzer 1-2 h im Monat unterstützen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

6.) Aktionen in Paris, 11. und 12. Dezember

Für den 11. und 12. Dezember werden viele französische und internationale NGOs nach Paris mobilisieren. Dementsprechend vielfältig werden die Aktionen sein, die in Paris durchgeführt werden. Als BUND und Friends of the Earth wollen wir friedlich, aber lautstark auftreten.

  • 11.12 ab 16:00 Uhr: Aktion "People. Power. Action."

Friends of the Earth und der BUND planen eine eigene große Aktion "People. Power. Action." an einem zentralen Platz in Paris (wahrscheinlich der Platz der Republik) durchzuführen. Dabei wollen wir das Kartenhaus der fossilen und atomaren Energieerzeugung zum Einsturz bringen und zeigen, dass wir - die Menschen vor Ort - mit den Folgen des Klimawandels zu kämpfen haben und uns für die notwendige Transformation hin zu 100% Erneuerbare einsetzen - nicht nur lokal in Paris, sondern weltweit.

Die Aktion wird am Nachmittag gegen 16:00 Uhr beginnen und bis ca. 20:00 Uhr dauern. Vor und nach der Aktion planen wir ein Programm, dass Aktiven die Möglichkeit bietet andere Friends of the Earth Gruppen kennenzulernen und sich auszutauschen.

  • 12.12.: Sternmarsch und Aktionen des zivilen Ungehorsams

Viele französische und internationale NGOs planen einen friedlichen, polizeilich angemeldeten Sternmarsch durch Paris, zu dem auch der BUND und Friends of the Earth aufrufen werden. FoE wird dabei einen der Demonstrationszüge organisieren. Die gemeinsame Abschlusskundgebung aller Demos wird auf einem zentralen Platz (wahrscheinlich Platz der Republik) um 12:00 Uhr stattfinden.

Zudem arbeiten verschiedene Akteure auf Aktionen des zivilen Ungehorsams hin. Ein Aktionskonzept für diesen Tag befindet sich gerade in der Abstimmung. Geplant ist unter anderem eine Umzingelung des COP21-Tagungsgeländes.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! "> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! >'; document.write(''); document.write(addy_text80492); document.write('<\/a>'); //-->\n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ;

7.) Repair-Cafe jetzt auch in Lahnstein. Am Montag den 14.12. ab 18:00 Uhr

Immer den zweiten Montag im Monat ab 18:00 Uhr im Jugendkulturzentrum, Wilhelmstr. 59, Lahnstein.

8.) Regioverein Koblenz e.V. unterstützt Ökostadt Koblenz

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Ökostadt Koblenz e. V.,

unser Verein hat beim „Regioverein Koblenz e.V.“ ein Förderprojekt angemeldet. Anteilig gesammelter Förderpunkte erhalten wir zum Kalenderjahresende einen entsprechenden Förderbeitrag.

Motiviert durch die Tatsache, dass viele Betriebe unter dem Druck der vielen Discounter und Filialisten schließen müssen, möchte der „Regioverein“ die Verbraucher und Unternehmer anregen, mit einem regionalen Geldkreislauf die regionale Wirtschaft zu unterstützen.

Man tauscht einfach bei einer von 8 Ausgabestellen Euro gegen RegioMark im Verhältnis 1:1 und gibt sie bei den beteiligten Unternehmen (zurzeit sind es 85 Akzeptanzstellen) - wie Euro - aus.

Beim Tausch gibt der Konsument ein Projekt aus der Förderliste an, das er unterstützen möchte. Mit der Teilnahme möglichst vieler Vereinsmitglieder kann unser Verein viele Förderpunkte sammeln und erhält somit eine hohe Fördersumme. Dabei sorgen Sie gleichzeitig für den Erhalt der regionalen Infrastruktur.

Aus formalen Gründen ist eine Mitgliedschaft im „Regioverein Koblenz e.V.“ notwendig, die jedoch beitragsfrei ist. Mit der Mitgliedschaft, die bei der Ausgabestelle erfolgt, erhält man einen Mitgliedsausweis, der beim Tauschen zur Angabe eines Förderprojektes berechtigt.

Der aktuelle Kontostand der Förderpunkte und des entsprechenden Förderbetrages ist auf der Webseite des Regiovereins unter http://www.regiovereinkoblenz.de zu ersehen. Zurzeit hat unser Verein einen Kontostand von 294 Punkte, was einem momentanen Förderbetrag von 125 RegioMark entspricht. Ich würde mich freuen, wenn sich viele unserer Vereinsmitglieder zu einer Beteiligung entschließen könnten, um unseren Förderbetrag bis zum Jahresende zu erhöhen und damit unser Förderprojekt zu unterstützen.


Mit freundlichen Grüssen

Meyland Bruhn

 

Design by CEB-SEO
Copyright © 2017 Ökostadt Koblenz. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.